„Die größten Herausforderungen im Schulalltag: Wie Schulen mit Heterogenität umgehen“ – Diskussionsrunde auf der Didacta 2021

Die Didacta ist Europas größte Bildungsmesse mit zahlreichen Angeboten zum Lernen für alle Altersgruppen. Sie findet vom 10. bis 12. Mai 2021 online statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am 10. Mai ab 16 Uhr findet die Diskussionsrunde des Didacta Verbands „Die größten Herausforderungen im Schulalltag: Wie Schulen mit Heterogenität umgehen“ statt.
Es diskutieren Prof. Dr. Anke Langner, wissenschaftliche Leiterin der Universitätsschule Dresden – die wohl ambitionierteste und innovativste Schulgründung der letzten Jahre in Deutschland – und Sylvia Stahl von der Theodor-Heuss-Grundschule in Mainz. Die Moderation hat Andrej Priboschek, Herausgeber von News4teachers.

Mehr Informationen finden Sie im Artikel auf news4teachers.de “didacta: Europas größte Bildungsmesse findet doch statt – online und kostenlos” und auf der Webseite der didacta – Messe für Bildung.


Zum Forschungsprojekt Universitätsschule Dresden informieren wir auf der Seite www.tu-dresden.de/gsw/unischule. Informationen rund um die Universitätsschule Dresden finden Sie auf www.universitaetsschule.org.

Impressum +++ Datenschutzerklärung +++ Kontakt


@unischuleTUD

Die Universitätsschule ist ein gemeinsames Projekt
von Landeshauptstadt Dresden und TU Dresden.

Datum

Mai 10 2021

Uhrzeit

16:00 - 17:30

Preis

kostenfrei

Mehr Informationen

Zur Didacta-Webseite

Ort

online
Kategorie
Zur Didacta-Webseite